Lehren für Deutschland aus 20 Jahren Krieg gegen Afghanistan

Donnerstag, 28. Oktober 2021 | 19:00 Uhr
Ort : München, EineWeltHaus

Vortrag von Jürgen Wagner, Informationsstelle Militarisierung Tübingen (IMI)

Was vom Afghanistan-Einsatz neben immensen Kosten und schier unzähligen Opfern bleiben wird, ist ein zerstörtes Land. Jürgen Wagner zieht eine Bilanz nach dem militärischen Desaster und analysiert welche Konsequenzen der Westen daraus zieht. Schlussfolgerungen für die Friedensbewegung.

Ort: EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, München

 
 

Termine

3.12.21 - 18.12.21
| Ausstellung

Der §218 StGB. „Kollektiver Widerstand – damals und heute“
München, Feierwerk
9.12.21 | 20:00
| Film

Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes
Taufkirchen, Kinocafé
16.12.21 | 19:00 - 21:00
| Onlineveranstaltung

Antifeminismus in der „Neuen Rechten“
Online

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen."

Theodor W. Adorno

Analyse & Kritik News

  • Nüchtern bleiben
    Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik prüft eine Expert*innenkommission Möglichkeiten, Wege und Voraussetzungen einer Vergesellschaftung...
  • Mum is not alright
    In »Maid«, der neuen Miniserie von Netflix, kämpft die Protagonistin Alex (Margaret Qualley) gegen patriarchale Gewalt, staatliche Bürokratie und...
  • Jetzt wird an der Uhr gedreht
    Die SPD und ihr Sidekick, die Grüne Partei, sind wie der nervige Wecker, den man am Wochenende auszustellen vergessen hat und der einen...