Zum Internationalen Frauentag zeigt das Forum Links in Kooperation mit dem Kinocafé Taufkirchen die Dokumentation "Sonita" (OmU, 91 min.) - mit einer kurzen Einführung und anschliessender Diskussion.

Datum: 8.3.17
Beginn: 20:00
Ort: Kinocafé Taufkirchen
Veranstalter: Forum Links

Inhalt:
Hochzeit statt Schule und Karriere – in so manchen Ländern endet die Kindheit für Mädchen früh. Auch Sonita ist einem Mann versprochen. Sie ist 18, er viele Jahre älter und bereit, einen guten Preis für seine junge Braut zu zahlen. Das Brautgeld für Sonita soll es einem ihrer Brüder ermöglichen, selbst zu heiraten. Doch die junge Frau Sonita Alizadeh träumt von der Flucht in ein freies, selbstbestimmtes Leben als Rapperin.

Die Filmemacherin Rokhsareh Ghaem Maghami aus Teheran hat sie auf diesem Weg drei Jahre lang begleitet und zeigt, wie die Schülerin gegen die Probleme ansingt: "Wie alle Mädchen bin auch ich gefangen, ein Schaf, für den Käufer gezüchtet. Sie sagen, es sei Zeit, mich zu verkaufen. Seht meine Augen, Ohren, ich bin ein Mensch!".

Sonita fasst in Worte, was viele Mädchen empfinden, aber sich nicht trauen, laut zu sagen. Auf Papier klebt sie sich ihre Traumwelt zusammen aus Zeitschriftenfotos von berühmten Sängerinnen und Stars. In dieser Welt sind ihre Eltern Rihanna und Michael Jackson.

In Wahrheit ist sie als Kind vor den Taliban in den Iran geflohen und lebt dort mit ihrer älteren Schwester und deren Familie. Die Mutter und andere Geschwister sind noch in Afghanistan. Bald sieht es so aus, als könnte Sonitas Traum von einem freien Leben als Sängerin in Erfüllung gehen. Sie erhält die Einladung einer Schule in den USA. Doch ohne Papiere unmöglich – und die kann sie nur in Afghanistan erhalten. So folgt die iranische Filmemacherin der jungen Rapperin auf ihrem gefährlichen Weg – von Teheran aus zurück zu ihrer Familie nach Afghanistan, immer in der Hoffnung, den Sprung nach Amerika zu schaffen.

"Sonita" gewann auf dem Sundance Filmfestival 2016 den Großen Preis der Jury und den Publikumspreis.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=JZ8NuvHHMXo

 

Termine

1.12.23 | 19:00
| Veranstaltung

Europa und seine Grenzen voller Gewalt
München, Bellevue di Monaco
4.12.23 | 20:00 - 22:00
| Arbeitstreffen

AGI-Treffen
Dorfen, privat
14.12.23 | 20:00
| Film

The Old Oak
Taufkirchen, Kinocafé
18.12.23 | 20:00 - 22:00
| Arbeitstreffen

AGI-Treffen
Dorfen, privat
12.01.24 | 20:00
| Veranstaltung

Karl Marx und die Ökologie
Burghausen, Bürgerhaus
15.01.24 | 19:30
| AGI-Veranstaltung

Die tödliche Abschottung Europas
Dorfen, Johanniscafé

"Wohltätigkeit ist das Ersaufen des Rechts im Mistloch der Gnade."

Johann Heinrich Pestalozzi

Analyse & Kritik News

  • Mit nichts zu rechtfertigen
    Es ist 30 Jahre her, dass der damalige CDU-Innenminister Manfred Kanther die kurdische Arbeiter*innenpartei PKK verbot. Die Folgen für die hier...
  • Das Sterben und Leiden beenden – jetzt!
    Schon vor dem verheerenden Überfall der Hamas und anderer bewaffneter palästinensischer Gruppierungen auf Israel, bei dem sie schwerste...
  • Was ist Befreiung?
    Was habt ihr denn gedacht, was Dekolonisierung bedeutet? Vibes? Essays? Loser«, tweetete Najma Sharif am 7. Oktober, noch während das Massaker der...