Mit Greta Thunberg und der FFF-Bewegung hat die Klimadiskussion einen großen Aufschwung erlebt. Gestützt auf viele wissenschaftliche Studien fordern sie von den nationalen Regierungen einen radikalen Politikwechsel im Sinne der Pariser Klimakonferenz von 2015. Dabei wird immer wieder auf sogenannte Kipppunkte im ökologischen Weltsystem verwiesen, deren Erreichen irreversible und unabsehbare Folgen mit sich bringen würde. Um das Erreichen dieser Kipppunkte zu verhindern, seien alle erforderlichen Maßnahmen zu treffen.

Dazu zählt die FFF-Bewegung vor allem die schnelle und umfassende Reduzierung des Treibhausgases CO2 durch Ausstieg aus fossilen Energien und Förderung regenerativer, klimaneutraler Energien und Lebens- bzw. Konsumweisen.

Dass die deutsche Regierung wie auch alle anderen weit hinter den in Paris vereinbarten Standards zurückbleibt, verweist unserer Meinung nach auf die Unvereinbarkeit von ökologisch-nachhaltigen Gesellschaften und globalem Kapitalismus. Im Oktober 2019 hat die Soziologin Birgit Mahnkopf im Rahmen einer Tagung der Rosa-Luxemburg-Stiftung einen Vortrag gehalten, der diese Zusammenhänge darstellt:

Termine

31.01.22 | 19:30
| Veranstaltung

Chiles Weg zu einer neuen Verfassung.
München, EineWeltHaus
3.02.22 | 19:00
| Veranstaltung

Aufrüstung der EU-Außengrenzen – Die neue Rolle von Frontex
München, EineWeltHaus
5.02.22 | 12:00
| Kundgebung

Niemand ist illegal - Protest gegen die Abschiebung nach Sierra Leone
Landshut, Altstadt/Rathaus
19.02.22 | 13:00
| Demo

Demo gegen die NATO-“Sicherheitskonferenz“
München, Stachus

„Hinter jedem großen Vermögen steht ein Verbrechen.“

Honoré de Balzac

Analyse & Kritik News

  • Komm bitte, Antifa Anale
    Mein jährlicher Silvesterurlaub führte mich schon in Budapester Schwulenclubs, die zur Feier des Tages strippende Bodybuilder auf die Bühne stellten...
  • Etwas ganz anderes sagen
    Einer der einflussreichsten Soziologen des 20. Jahrhunderts starb am 23. Januar 2002 in Paris: Pierre Bourdieu. Rund acht Jahre zuvor, im Oktober...
  • Mit dem Gesicht zur Wand
    Während die Omikron-Welle zur Omikron-Wand anwächst, Krankenhäuser Notfallpläne schmieden, die Sterbezahlen sich bei mehreren hundert Toten pro Tag...