Chiles Weg zu einer neuen Verfassung.

Montag, 31. Januar 2022 | 19:30 Uhr
Ort : München, EineWeltHaus

Noch immer gilt in Chile die autoritäre und neoliberale Verfassung, die im Kern aus der Pinochet-Diktatur stammt. Der dagegen über die Jahre steigende Protest führte im Oktober 2019 zu einer „sozialen Explosion“ mit Millionen Menschen auf der Straße. Dies zwang die Parteien zur Eröffnung eines Prozesses mit dem Ziel einer diesmal demokratisch ausgearbeiteten neuen Verfassung. Neue Ideen, neue Rechte, neue Errungenschaften sollen darin Platz haben. Fundamentale soziale Menschenrechte, Genderparität in der Politik und die Beteiligung der indigenen Völker sollen garantiert werden.

Wie sind die ersten sechs Monate dieser „Asamblea Constituyente“ gelaufen? Wer sind die maßgeblichen politischen Kräfte und wie sind die Erfolgsaussichten in einem gespaltenen Land? Darüber berichtet Pablo Herrero, ein Münchner Deutsch-Chilene, der den Prozess aufmerksam analysiert.

Referent: Pablo Herrero, Master of Public Policies, Diplom-Betriebswirt, München und Chile

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Kleiner Saal 211+212
Veranstaltende*r: Attac München
Eintritt: Eintritt frei. Spenden erbeten

 
 

Termine

8.09.22 | 20:00
| Film

Der laute Frühling
Taufkirchen, Kinocafé
24.09.22 | 13:00 - 18:00
| Konferenz

Klima-Imperialismus
München, EineWeltHaus

"Wohltätigkeit ist das Ersaufen des Rechts im Mistloch der Gnade."

Johann Heinrich Pestalozzi

Analyse & Kritik News

  • Eine Woche, vier Todesfälle
    Selten bekommt rassistische Polizeigewalt so viel Aufmerksamkeit wie dieser Tage: Die Polizei hat zwischen dem 2. und 8. August in Frankfurt, Köln,...
  • Kommt ein heißer Herbst?
    Olaf Scholz findet es »nicht ok«, dass manche Unternehmen im Zuge der Energiepreisrallye Rekordgewinne einfahren. Das ist gut zu wissen, aber die...
  • Warum steigen die Preise?
    Diese Sorgen möchte man haben: Im Februar scherzte der Finanzvorstand des britischen Mineralölkonzerns bp, Murray Auchincloss, er wisse gar nicht,...