Lehren für Deutschland aus 20 Jahren Krieg gegen Afghanistan

Donnerstag, 28. Oktober 2021 | 19:00 Uhr
Ort : München, EineWeltHaus

Vortrag von Jürgen Wagner, Informationsstelle Militarisierung Tübingen (IMI)

Was vom Afghanistan-Einsatz neben immensen Kosten und schier unzähligen Opfern bleiben wird, ist ein zerstörtes Land. Jürgen Wagner zieht eine Bilanz nach dem militärischen Desaster und analysiert welche Konsequenzen der Westen daraus zieht. Schlussfolgerungen für die Friedensbewegung.

Ort: EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, München

 
 

Termine

28.10.21 | 19:00
| Veranstaltung

Lehren für Deutschland aus 20 Jahren Krieg gegen Afghanistan
München, EineWeltHaus
28.10.21 | 20:00 - 22:00
| Veranstaltung

Karl Korsch – Von revolutionärer Hoffnung und konterrevolutionärer Erfahrung
München, EineWeltHaus
5.11.21 - 7.11.21
| Messe

26. Linke Literaturmesse
Nürnberg, Kulturwerkstatt Auf AEG
5.11.21 | 19:00
| Veranstaltung

Gesellschaftskritik in der Pandemie – Thomas Ebermann / Wolfgang Hien
München, Augustiner-Bürgerheim
11.11.21 | 19:00
| Veranstaltung

Antonio Gramsci – „Die Regierten von den Regierenden intellektuell unabhängig machen“
München, EineWeltHaus
11.11.21 | 20:00
| Film

Rote Räte
Taufkirchen, Kinocafé
17.11.21 | 19:00
| Veranstaltung

Bundeswehr der Zukunft – Eckpunkte für den kalten Krieg 2.0
München, EineWeltHaus

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen."

Theodor W. Adorno

Analyse & Kritik News

  • Vermummte Schlägertrupps mit Segen der Regierungen
    An der Grenze zu Kroatien werden Menschen, die in Europa Asyl beantragen wollen, von vermummten Schlägertrupps misshandelt, vergewaltigt, beraubt...
  • Die verschüttete Revolution
    Die Rückkehr der Haitianischen Revolution war vor allem eine akademische. 2011 erschien die deutsche Übersetzung von Susan Buck-Morss’ Essay »Hegel...
  • Gewollte Nachsicht
    Es ist ein Rekord in mehrfacher Hinsicht: Noch nie haben so viele Journalist*innen (600) aus so vielen Ländern (117) so viele geleakte Dokumente...