VioMe: Seit mehr als 6 Jahren arbeiten ohne Bosse

Dienstag, 22. Oktober 2019 | 19:00 Uhr
Ort : München, EineWeltHaus

Mit Makis Anagnostou vom rückeroberten Betrieb VioMe in Thessaloniki

Als die Geschäftsführung der VioMe AG über Nacht verschwand, blieben die Kolleg*innen, besetzten den Betrieb und produzieren seitdem ökologische Seifen und Haushaltsreiniger in Eigenregie. VioMe ist heute ein Leuchtturmprojekt der Arbeiterselbstverwaltung und zugleich ein soziokulturelles Zentrum mit vielfältigen Aktivitäten, unterstützt von einem internationalen Solidaritätsnetzwerk. Alle Versuche zur Zwangsversteigerung konnten bisher abgewehrt werden, aber mit weiteren, auch härteren Angriffen seitens der Mitsotakis-Regierung ist zu rechnen.

Makis wird über die Situation von VioMe und die Situation der alternativen antikapitalistischen Projekte berichten.
Siehe auch http://www.viome.org/search/label/Deutsch

Ort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, Kleiner Saal 211+212
Veranstalter: Sozialforum München, unterstützt vom Verein für solidarische Perspektiven e.V. - VsP
Eintritt: Frei, Spenden erwünscht.

 
mailto: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Termine

12.03.20 | 20:00
| Film

Spuren - die Opfer des NSU
Taufkirchen, Kinocafé

German-Foreign-Policy-News

  • Die Prioritäten des Pentagon
    (Eigener Bericht) - Mit ersten größeren Truppenbewegungen hat in den vergangenen Tagen die Hauptphase des Verlegemanövers Defender Europe 20...
  • Der Krieg nach dem Krieg
    (Eigener Bericht) - Die EU weitet ihre Sanktionen gegen Syrien aus und legt damit dem Wiederaufbau des Landes neue Steine in den Weg. Die...
  • Streit um die Chinapolitik
    (Eigener Bericht) - Unter dem Eindruck der ungebrochenen US-Kampagne gegen den chinesischen Konzern Huawei hält in Berlin die Debatte über den...